Zum Inhalt springen
NEUERÖFFNUNGEN
Neuste fitbox® entdecken & ANGEBOT SICHERN
NEUERÖFFNUNGEN
Neuste fitbox® entdecken & ANGEBOT SICHERN

Franchiseverband: Positive Entwicklungen im deutschen Franchisemarkt

Die Entwicklung des deutschen Franchisemarktes bleibt weiter positiv. Auch im abgelaufenen Jahr befindet sich der Markt deutlich im Aufwärtstrend.

Der Deutsche Franchiseverband e.V. (DFV) erstellt jährlich eine Analyse zur Entwicklung der wichtigsten Marktkennzahlen. Die aktuelle Statistik für das Jahr 2019 weist dabei erneut eine positive Entwicklung auf. Im Berichtsjahr sind bundesweit 960 Franchisesysteme mit insgesamt 133.424 Partnern am Markt. Gegenüber 2018 entspricht das einem Zuwachs von 4,2 %. Besonders unterstrichen wird dieser Positivtrend in der Betrachtung der Umsatzentwicklung. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Gesamtumsatz in der Franchisewirtschaft um 5,1 % auf 129 Milliarden Euro gestiegen.

Franchisewirtschaft wächst um +5,1 %

„Dass diese Zahlen Strahlkraft haben, […] spüren wir Tag für Tag an der erhöhten Frequenz internationaler Anfragen“, so Torben Leif Brodersen, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Franchiseverbandes.

Das Wachstum der deutschen Franchisewirtschaft zieht 2019 vermehrt auch ausländische Interessenten an. Auf Franchisegeberseite bemühen sich zunehmend ausländische Marken im deutschen Markt Fuß zu fassen. Aber auch auf der Franchisenehmerseite erreichen zunehmend mehr Anfragen die deutschen Franchisesysteme.

Klassische Franchisegründertypen etablieren sich

In der Betrachtung der Franchisegründer zeichnet sich 2019 eine Gleichverteilung unter den vor allem klassischen Gründertypen ab. 25 % der Franchisenehmer waren zuvor angestellte Fach- und Führungskräfte. Diese Zielgruppe bildet gegenüber den freien Unternehmern mit 23% und bestehenden Franchisenehmern mit 22 % nur knapp die Mehrheit. Die Gruppe der systemeigenen Mitarbeiter steht mit einem Anteil von 13 % noch hinten an. Der DSV sieht in den beiden letzten Zielgruppen aber das höchste Potenzial für etablierte Systeme, um ihre Expansionsgeschwindigkeit weiter beizubehalten.

Zum Studiendesign

Zur Erhebung dieser Franchisestatistik fand eine Onlinebefragung vom 11. November bis 16. Dezember 2019 unter 276 Mitgliedern des Deutschen Franchiseverbandes sowie 684 Nichtmitgliedern statt. Sie wurden per E-Mail zur Teilnahme aufgerufen, wobei die Rücklaufquote 9 % betrug. Zur Durchführung und Auswertung wurde Prof. Dr. Achim Hecker (Digital Business University of Applied Sciences) beauftragt. Die umfangreiche Auswertung für das Jahr 2019 ist hier nachlesbar.

 

Quelle: Deutscher Franchiseverband e.V.