Zum Inhalt springen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorbemerkung

Der Name fitbox® steht als Abkürzung für den vollständigen Namen des Inhabers des fitbox® Studios, mit dem eine Vertragsbeziehung geschlossen wird.

§ 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge von fitbox® mit ihren Kunden, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde.

§ 2 Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft beginnt zu dem im Mitgliedsvertrag als “Start der Mitgliedschaft” bezeichneten Datum. Während der Mitgliedschaft gewährt fitbox® dem Mitglied die in der Leistungsbeschreibung genannten Leistungen. Wird ein früherer Trainingsbeginn (“Start des Trainings”) vereinbart, wird dies als vorvertragliche Laufzeit bezeichnet. Die vorvertragliche Laufzeit wird kostenfrei gewährt und nicht auf die Erstlaufzeit angerechnet. Alle Regelungen des Mitgliedsvertrags, der AGB und der Leistungsbeschreibung gelten bereits während der vorvertraglichen Laufzeit. Im Mitgliedsvertrag kann eine Erstlaufzeit vereinbart werden. Wird in diesem Falle die Mitgliedschaft nicht spätestens 2 Monate vor dem nächstmöglichen, ordentlichen Mitgliedschaftsende gekündigt, so verlängert sich die Mitgliedschaft um die Dauer der Erstlaufzeit, max. aber um 12 Monate. Für Mitgliedschaften mit einer Erstlaufzeit von bis zu 3 Monaten gilt eine Kündigungsfrist von 1 Monat, max. aber die Hälfte der Erstlaufzeit. Ist im Mitgliedsvertrag keine Laufzeit vereinbart, kann die Mitgliedschaft jederzeit mit einer Frist von 2 Monaten gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Eine Kündigung bedarf der Textform.

§ 3 Komfort Service

Hat das Mitglied den Komfort Service gewählt, gewährt fitbox® dem Mitglied die in der Leistungsbeschreibung genannten Leistungen. Für die Inanspruchnahme von Ruhezeiten muss eine solche grundsätzlich spätestens 1 Woche vor Beginn der Ruhezeit in Textform beantragt werden. Die Laufzeit des Komfort Service richtet sich nach der Laufzeit der Mitgliedschaft. Der Komfort Service kann separat von der Mitgliedschaft zum nächstmöglichen, ordentlichen Mitgliedschaftsende in Textform gekündigt werden. Die Kündigungsfristen und -zeitpunkte entsprechen den Kündigungsfristen und -zeitpunkten der Mitgliedschaft gemäß § 2. Wird die Mitgliedschaft gekündigt, so bezieht sich die Kündigung automatisch auch auf den Komfort Service.

§ 4 Fälligkeiten, Zahlung und Verzug

Die wöchentlichen Beiträge werden jeweils zu Beginn der Woche (montags) im Voraus fällig, einmalige Beiträge, insbesondere die Startbox, bei Abschluss der Vereinbarung. Die Zahlung der Beiträge erfolgt in der Regel per SEPA-Lastschriftverfahren. Wird eine Lastschrift nicht eingelöst oder wegen Widerspruchs zurückbelastet und hat das Mitglied das zu vertreten, ist fitbox® berechtigt, Ersatz der durch die Nichteinlösung bzw. Rückbelastung entstehenden Kosten zu verlangen. Gerät das Mitglied in Zahlungsverzug, ist fitbox® berechtigt, die Teilnahme am Training zu versagen, bis der Rückstand ausgeglichen ist. fitbox® behält sich das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen. Hierunter fallen auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung. Gerät das Mitglied mit mehr als neun Wochenbeiträgen schuldhaft in Verzug, werden sämtliche Beiträge bis zum nächstmöglichen, ordentlichen Mitgliedschaftsende sofort zur Zahlung fällig.

§ 5 Streitbeilegungsverfahren / Gewährleistung

Gemäß § 36 VSBG erklärt fitbox®, weder verpflichtet noch bereit zu sein, an Streitbeilegungsverfahren bei einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

 

Stand: 13. August 2021